AutoGIS – Basics und Grundmodul

AutoGIS allgemein

AutoGIS ist das geographische Informationssystem für Ver- und Entsorgungsunternehmen, EVU und Kommunen. Eine Komplettlösung besteht aus dem AutoGIS-Grundmodul, thematischen (bzw. medienspezifischen) Anwenderschalen und Auskunftssystemen.

AutoGIS_Anwendungen

AutoGIS Überberblick

  • Einfache Bedienung
  • Steuerbare Zugriffsrechte
  • Blattschnittfreie Zeichnungsverwaltung AutoGIS Fachschale Strom
  • Schneller Zugriff selbst auf größte Datenmengen
  • Komfortabler Blattrahmenmanager zur einfachen und maßstabsgerechten Plotausgabe
  • Mit dem AutoGIS-Datenmanager sind beliebige Themen definierbar, die alle auf den selben Datenbestand zugreifen
  • Alle GIS-Objekte werden in der Datenbank gespeichert (Graphik- und Sachdaten) dadurch ist der Datenbestand zu jedem Zeitpunkt homogen und konsistent
  • Höchste Datensicherheit durch Transaktionsmanagement
  • Zahlreiche Spezialfunktionen in den Anwenderschalen
  • GIS-Auskunftssystem im Web (Intranet und Internet) und AutoGIS-Mobil auf Notebook und Android Smartphone auf Basis MapGuide Open Source als WebGIS Gundlage
  • Standardschnittstellen und individuelle Schnittstellen
  • Einsatz auch für klassische CAD-Arbeiten, weil AutoGIS wahlweise AutoCAD oder BricsCAD als Graphikeditor verwendet

Objektorientierte Datenspeicherung und Verwaltung

AutoGIS bietet dem Anwender die Möglichkeiten der objektorientierten Arbeit. AutoGIS-Objekte werden aus graphischen Informationen und zugehörigen Sachdaten gebildet. Die Objektspeicherung erfolgt auf dem Geodatenserver, in einer relationalen Datenbank. Zeichnungselemente ohne Sachbezug werden als Graphikdaten blattschnittfrei abgelegt. Beim Laden eines Bearbeitungsgebietes werden alle Daten (Objekte und Zeichnungen) als Bricscad-Elemente dargestellt, was dem Anwender zusätzlich zu den spezifischen AutoGIS-Funktionen alle Möglichkeiten von  BricsCAD zur Manipulation bietet.
Der Objektbezug sorgt automatisch für eine homogene und konsistente Datenspeicherung. Die Folge ist, dass gleiche Objektdaten gleichzeitig in unterschiedlichen graphischen Ausprägungen dargestellt werden. So ist es beispielsweise möglich, den gleichen Leitungsabschnitt im Maßstab 1:500 und im Übersichtsplan 1:2500 darzustellen. In diesem Fall werden die Größe, die Beschriftung oder auch die Lage automatisch dem gewählten Zielmaßstab angepasst. Ändert der Anwender die Objektdaten in einer Darstellung (z.B. im Bestandsplan), übernimmt AutoGIS automatisch die Anpassung aller anderen Graphiken (z.B. im Übersichtsplan).
Mehrfach- oder Doppelspeicherungen auch einzelner Themen kön­nen somit entfallen. Alle gespeicherten Daten werden blattschnittfrei verwal­tet und können in einem beliebigen Zeichnungsmaßstab ausgegeben wer­den. Zur Erfassung und Aufbereitung der graphischen Daten stehen umfangreiche Bibliotheken für Symbole, Linientypen und Schriften zur Verfügung.
Ebenso ist es möglich, Produkte unterschiedlichster Hersteller zur Analyse auf Datenbankebene einzusetzen. Die Palette reicht von Reportgeneratoren der jeweils verwendeten Datenbanken (z. B. SYBASE, ORACLE, ...) bis zu Standardtools aus der Microsoft Office-Umgebung (z.B. MS Access oder MS Excel). Auch in diesem Fall ist eine Rückgabe der Ergebnisse an die Graphik zur Visualisierung möglich.

Karten- und Plangestaltung

Sachdatenmaske Wasser HausanschlussEine zentrale Aufgabe der Karten- und Plangestaltung besteht in der Beschriftung. AutoGIS erlaubt es grundsätzlich, alle Funktionen aus AutoCAD oder BricsCAD zu verwenden.

Eine Besonderheit besteht allerdings darin, dass der Anschrieb von Sachdaten auch direkt aus der Datenbank (DB) erfolgen kann. Der Anwender hat bereits bei der Erfassung die Möglichkeit zur Festlegung, ob Sachinformationen aus der DB zur Beschriftung verwendet werden sollen. Im nebenstehenden Bild zeigt die rote Markierung die entsprechenden Schaltflächen dafür.

Gleich zwei Vorteile ergeben sich daraus für den Anwender:

  • Die Konsistenz zwischen DB-Information und der Zeichnungsdarstellung stimmt zu 100% und die Daten sind nur an einer Stelle des Systems zu pflegen.
  • Für jedes Objekt kann separat entschieden werden, welche Informationen sichtbar sein sollen. Das ist beispielsweise aus Gründen des Platzes in der Zeichnung von Bedeutung.

Darüber hinaus besteht natürlich immer die Möglichkeit einer komplexen Steuerung der Beschriftung (z.B. alle Baujahre der Hausanschlüsse aus/ein). Da die DB-Information zur Laufzeit, also wenn der Nutzer mit AutoGIS arbeitet, im CAD-System abgebildet werden (wahlweise AutoCAD oder BricsCAD), können sie über die Ebenen (Layer) gesteuert werden.

AutoGIS SachdatenanschriebDie Positionierung der Sachinformationen erfolgt beliebig. Soll heißen, der Anwender kann für alle Informationen bestimmen, wo sie erscheinen sollen. Einschließlich des Einfügewinkels. Die Einstellungen zur Schriftart, ... werden in der Prototypdatei (Template) abgelegt.
Im nebenstehenden Bild zeigt die linke Markierung den Anschrieb von Druckstufe, Nennweite, Material und Baujahr eines Wasser-Hausanschlusses. Eine ganz andere Anordnung und ein anderer Einfügewinkel ist in der Beschriftung des Leitungsabschnitts (rechte Markierung) zu erkennen.

Automatische Generalisierung

autogis automatische GeneralisierungNeben vielen anderen Funktionen bietet AutoGIS unter anderem die Möglichkeit einer automatisierten Generalisierung. Diese Funktion kann beispielsweise genutzt werden, um aus großmaßstäblichen Bestandsplänen kleinmaßstäbliche Übersichtspläne zu erzeugen.

Beide Darstellungen basieren auf einem und dem selben Datenbestand!!! Das bedeutet, Änderungen im Bestandsplan werden automatisch auch im Übersichtsplan und umgekehrt, mitgeführt.

gis automatische Generalisierung ÜbersichtsplanDie nachstehenden Bilder sollen inen Eindruck davon vermitteln. Die Lage der Schieber wird automatisch dem Zielmaßstab angepasst. Und auch die Lage der Leitungsführung wurde so angepasst, dass sie im Übersichtsplan den Hydranten (rote Punkte) berücksichtigt. Dennoch bauen beide Darstellungen auf nur einem Datenbestand auf!!! Zu diesem Zweck werden im Geodatenserver zwei Koordinatenpaare gespeichert. Zunächst selbstverständlich die echten Lagekoordinaten der GIS Objekte. Darüber hinaus außerdem Verschiebevektoren, die den Versatz im Übersichtsplan beinhalten.

AutoGIS Preise

Die Preisgestaltung von AutoGIS hängt von verschiedenen Faktoren ab. Beispielsweise der verwendeten Datenbank (z.B. SQL Anywhere, PostGIS, …), den verwendeten Anwenderschalen, dem Umfang der Auskunftslösung etc. Darüber hinaus erhalten Sie von uns einen umfangreichen Support inkl. Softwarewartung sowie alle erforderlichen Schulungen.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot zum Paketpreis. Wir freuen uns auf Ihr Anfrage!